tschambolaya 2023: Ein voller Erfolg!

tschambolaya

“tschambolaya – beste Zeit, beste Gegend, beste Musik”. 2023 können wir noch ergänzen: bestes Wetter, beste Besucher, beste Helfercrew! 

Beginnen wir direkt mit dem Fazit des Orga-Teams zur tschambolaya-Woche 2023: “Wir können stolz auf Besucherrekorde an allen drei Abenden sein und haben auch positives Feedback von der Polizei und den Securitys für zwei friedvolle Abende ohne Beschwerden bekommen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal für eure Unterstützung bei tschambolaya 2023 bedanken – sei es als Helfer, Besucher oder auch nur mental. Wir sind noch immer überwältigt von den Veranstaltungstagen!” Euer Orga-Team mit Bobby, Bunmelz, Dani, Seb und Caro

Doch von vorn: Nach einer tollen tschambolaya Woche 2022 hat das Orgateam direkt mit den Vorbereitungen für 2023 begonnen und das Feedback der Helfer in ihre Überlegungen mit einfließen lassen. So entwickelten die fünf Verantwortlichen einen neuen Lageplan: Der Einlass wird verlegt, damit der Bühnenbereich vorn geschlossen werden kann und die Gäste noch mehr Platz zum Tanzen und Feiern haben. Zugleich erhalten die Besucher so direkt nach dem Reinkommen einen Überblick über das Gelände und einen super Blick auf den Bühnenbereich. Neu waren auch die größere Bühne von Hofner Veranstaltungstechnik und ein Pavillon für die Cocktailbar.

Traditionell startete der Aufbau in der ersten Woche der Pfingstferien mit Haupttag am Samstag. Das Orgateam freute sich, dass unter den vielen Ehrenamtlichen auch wieder einige neue Helfer aus den Jugendgruppen mit dabei waren. Dank der vielen Fleißigen konnte sich die normalerweise von Familie Fischer landwirtschaftlich genutzte Fläche bereits für den tschambolaya Sonntag in ein Festivalgelände verwandeln.  

Feldgottesdienst, Familientag und Warm Up am Sonntag: tschambolaya hat sich inzwischen zu einem Fest für alle Generationen weiterentwickelt. Zum Start am Sonntag, 04. Juni 2023, kamen erneut rund 500 Besucher zur Feldmesse, die erstmals von Präses Dominic Ehehalt gehalten wurde. Musikalisch wurde der Gottesdienst und der anschließende Frühschoppen von der Stadtkapelle Bobingen begleitet. Beim Familientag freuten sich die vielen Kinder über zwei Hüpfburgen und die Helfer über neue T-Shirts vom Partner Staudenbräu und neue tschambolaya Sonnenbrillen mit Korkbügeln.

Der Sonntagabend mit DJ Peter Miethig war dann eine Warm-Up Party für Jugendliche und für alle, die sonst an den Partyabenden Schichten in Bar, Cocktail- oder Drittelbar, im Ausschank, der Nudelbude, an der Kasse, am Spülmobil oder als Parkplatzwache übernehmen oder beim Auf- und Abbau unterstützen. Über 120 Ehrenamtliche der Kolpingjugend und der Kolpingsfamilie Bobingen sind nämlich im Einsatz, um den Besuchern eine tolle Zeit zu ermöglichen. 

tschmabolaya Party am Mittwoch: Gute Vorverkaufszahlen und Wetteraussichten versprachen einen tollen Partyabend. Die ersten Gästen kamen dann auch direkt zum Einlass um 19:30 Uhr auf das Gelände und bestaunten die große neue Tanzfläche. Zur Eröffnung spielte dann zum zweiten Mal der Percussive-Fingerstyle-Gitarrist Matze Semmler, ein gebürtiger Bobinger, der sich auf eines “der geilsten Festivals in der Gegend” freute. Danach begeisterte zum achten Mal die Schwabmünchener Band Solid Age mit ihrem Programm aus Rock, Pop und Brass. Das Gelände war voller gut gelaunter Partygäste, die in den warmen Abendstunden einfach eine gute Zeit bei geiler Musik genossen.

tschambolaya Party am Freitag: Nach einem überragendem ersten Abend freuten sich die ehrenamtlichen Helfer auf Teil 2. Als Besucher begrüßte Vorsitzender Sebastian Hornig auch knapp 50 junge Leute anderer Kolpingsfamilien aus dem Diözesanverband Augsburg, die Teilnehmer am Kolpingjugendfestival Startklar waren. Für diese war klar, tschambolaya ist “der place to be für krasse musikalische Acts, drönende Bässe, hartes Abtanzen und um Leute aus dem ganzen Diözesanverband zu treffen.”
Zum fünften Mal eröffnete Adi Hauke, ein Virtuose an der Gitarre, den Abend. Danach sorgt zum zweiten Mal die aus den Stauden stammende Rockband Village justmusic mit einem breiten Spektrum an Musikrichtungen für Stimmung.
Trotz einer langen Nacht standen rund 50 motivierte Helfer für den Abbau bereit, sodass das meiste tatsächlich schon am Samstag wieder abgebaut werden konnte. Danke an jeden einzelnen Helfer!
Ein großes Dankeschön auch an das Orgateam, dass uns allen Jahr für Jahr eine so geniale Zeit bei diesem großen Gemeinschaftsprojekt beschert. 

Bilder tschambolaya 2023

tschambolaya Party am Mittwoch, 07.06.2023

tschambolaya Party am Freitag, 09.06.2023

Freut euch auf tschambolaya 2024!

Schon jetzt können wir uns wieder auf eine tolle tschambolaya Woche 2024 freuen. Und hier schon einmal verraten: Wir feiern 20 Jahre tschambolaya und das Orga-Team ist gerade dabei das Konzept dafür zu konkretisieren.  

  • Feldmesse und Familientag am Sonntag, 26. Mai 2024
  • tschambolaya Party am Mittwoch, 29. Mai 2024 
  • tschambolaya Party am Freitag, 31. Mai 2024

 

Tolle tschambolaya-Woche

tschambolaya

Nach zwei Jahren Zwangspause hieß es in der zweiten Pfingstwoche 2022 endlich wieder „tschambolaya – beste Zeit, beste Gegend, beste Musik!“. Ein Highlight der Woche war unser singender Präses Thomas Rauch am Mittwoch auf der Partybühne. 

Das Fazit des Orgateams zu tschambolaya 2022 ist eindeutig: “Alle drei Tage waren sehr gelungen – super Stimmung auf dem gesamten, gut gefüllten Gelände und für jede Altersklasse war etwas mit dabei.”

Feldgottesdienst, Familientag und Warm Up am Sonntag 

Nachdem der Aufbau am 11. Juni 2022 dank vieler fleißiger Helfer gut geklappt hat, war das Betriebsgelände der Familie Fischer bereit für unsere Kultparty tschambolaya. Am Sonntag, 12. Juni 2022, startete die tschambolaya Woche dann zum zweiten Mal feierlich mit einer Feldmesse mit Präses Thomas Rauch. Rund 500 Besucher kamen zum Gottesdienst mit anschließendem Frühschoppen und Familientag und genossen das Beisammensein bei strahlendem Sonnenschein. Zum Glück hatten die Helferinnen und Helfer auch für Schattenplätze in der Halle vorgesorgt. Zur guten Stimmung trug zudem die Begleitung von der Stadtkapelle Bobingen bei. 

Am Sonntag zeigte sich auch, dass tschambolaya für die ganze Familie etwas zu bieten hat. Für die Kleinen gab es am Familientag gleich zwei Hüpfburgen und Kinderschminken. Die Eltern- und Großelterngeneration freute sich über einen schönen Gottesdienst, gutes Essen und kühle Getränke. Und für die Jugendlichen ab 14 Jahren legte am Abend beim Warm Up DJ Peter Miethig auf. 

Bildergalerie Feldgottesdienst, Familientag und Warm Up am Sonntag 

tschambolaya 2022 am Mittwoch

Nach den weiteren Auf- und Umbauarbeiten ging es dann Mittwoch, 15. Juni 2022, mit der traditionellen tschambolaya Party weiter. Dazu versammelten sich zunächst alle Helferinnen und Helfer des Abends zur Einweisung und zur T-Shirt Ausgabe. Das Gefühl unter den Freiwilligen war eindeutig: Endlich können wir tschambolaya wieder durchführen und gemeinsam so eine tolle Party stemmen. Für manche war es auch das erste Mal, dass sie nun endlich mithelfen konnten. 

DANKE

Das Orga-Team ist besonders stolz auf die Vielzahl der Helfer, insgesamt waren 125 Mitglieder der Kolpingsfamilie im Einsatz, und eben auch auf dieses Gemeinschaftsgefühl. Jeder Einzelne, der ein türkises bzw. oranges Helfer-T-Shirt trägt, brennt für seine Tätigkeit. Egal ob am Eingang, hinter der Bar oder beim Spülen der Maßkrüge – mit der kombinierten Power und Leidenschaft der gesamten Crew konnten auch in diesem Jahr wieder sensationelle Veranstaltungstage durchgeführt werden!  

Für einen reibungslosen und sicheren Ablauf sorgte erneut Kaiser Security und PI Bobingen, dafür ein großes Dankeschön. 

Präses Thomas Rauch und Solid Age gemeinsam auf der Bühne 

Auch unser Präses unterstützt die Kolpingjugend und ihr Großprojekt tschambolaya sehr. An allen drei Tagen war er 2022 wieder mit dabei. Für diese Unterstützung und Verbundenheit bedankte sich Carolin Heuberger vom Orgateam, stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer, am Sonntag und am Mittwoch auf der Bühne. Als Dankeschön und Erinnerung erhielt Thomas Rauch, der im Sommer die Pfarreiengemeinschaft verlassen wird, ein ganz besonderes tschambolaya Helfer-T-Shirt mit vielen Unterschriften der Ehrenamtlichen. 

Da auch unserem Präses der Abschied schwerfällt, hat er sich für dieses Jahr etwas ganz besonderes einfallen lassen. Gemeinsam mit Solid Age sang er “An Tagen wie diesen” von den Toten Hosen. Die tschambolaya Fans waren begeistert von dieser Perfomance, feierten den Pfarrer auf der Bühne und schrien am Ende begeistert Zugabe. Wir hoffen alle sehr, Thomas Rauch auch in den kommenden Jahren als Besucher begrüßen zu dürfen! 

Zur Bildergalerie tschambolaya 2022 am Mittwoch 

Als Vorprogramm spielt zum ersten Mal der Percussive-Fingerstyle-Gitarrist Matze Semmler, ein gebürtiger Bobinger. Danach standen Solid Age zum 7. Mal als Hauptact auf der Bühne. Die  sympathischen Jungs aus dem Schwabmünchener Umfeld blieben ihrem Stil treu, interpretierten moderne Popnummern bis hin zu echten Rock-Classics mit eigenen Einflüssen neu und sorgten so für geniale Partystimmung bei den 1.183 Besuchern. 

tschambolaya 2022 am Freitag

Am Freitag, 17. Juni , spielt zum 4. Mal Adi Hauke, ein Virtuose an der Gitarre. Danach sorgt erstmals die Rockband Village justmusic mit einem breiten Spektrum an Musikrichtungen für Stimmung. Auch an diesem dritten Tag freuten sich die Verantwortlichen über tolle Besucherzahlen. Die Party am Freitag, die seit 2016 fest zum tschambolaya-Programm gehört, konnte mit 816 Besuchern sogar den Besucher-Rekord für diesen Tag knacken. “Man merkt, dass den Leuten tschambolaya in den letzten zwei Jahren gefehlt hat,“ so Carolin Heuberger vom Orgateam.

Zur Bildergalerie tschambolaya 2022 am Freitag

tschambolaya 2023

Nach diesem Erfolg und tollem Gemeinschaftserlebnis für die Helfercrew und die Partybesucher ist klar, dass auch für 2023 wieder Events geplant werden:

Das WarmUp am Sonntag wird aus dem ‚Bayerischen Aktionsplan Jugend‘ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales durch den Bayerischen Jugendring gefördert.

tschambolaya-Feldmesse

Kolpingjugend, tschambolaya

Teamgeist und eine große Party – dafür steht unsere tschambolaya-Party. 2019 fand im Rahmen des Stadtjubiläums auch ein Gottesdienst statt.

Die Vorbereitungen auf dem Betriebsgelände der Familie Fischer waren in diesem Jahr etwas anders als sonst. Hatten wir sonst bis zum ersten Veranstaltungstag am Mittwoch Zeit, musste dieses Mal das Gelände schon am Sonntag, 16.06.2019, für mehrere hundert Besucher bereit sein. Denn den Auftakt machte 2019 ein Feldgottesdienst. 

tschambolaya startet mit Feldmesse

Gut 400 Gläubige waren gekommen, um der Messe, die Präses Thomas Rauch zelebrierte, beizuwohnen. Es sollte ein Gottesdienst für Jung und Alt werden, daher bot man auch einen Shuttlebus zum Festgelände an. Daneben waren weitere Vereine eingeladen worden und so zogen zu Beginn nicht nur die Kolpingfahne, das Kolpingbanner und das Jugendbanner ein sondern auch der Bobinger Frauenbund und die Freiwillige Feuerwehr Bobingen mit Banner bzw. Fahne. Die musikalische Gestaltung übernahm die Stadtkapelle Bobingen.

Leben und Glauben gehören zusammen

Rauch freute sich über diese Premiere an einem Ort, “wo sonst gearbeitet oder gefeiert wird”. Er erklärte, dass Glauben, Leben und Feiern zusammen gehören. Dazu passe auch der Altar, welcher auf der Festivalbühne aufgebaut wurde. 

Thematisch ging es bei der Feldmesse ums Ehrenamt. „Sich einsetzen für andere, ehrenamtliches Engagement zeigen – was wäre passender zu einer Veranstaltung, die viele helfende Hände benötigt, um jedes Jahr stattfinden zu können?“, fragte Rauch. Er rief alle Besucher auf, das Salz der Erde zu sein, ein Licht für die Welt und sich für andere Menschen im Rahmen seiner Möglichkeiten einzusetzen. Mit Gottvertrauen, Freude, Tatkraft, Begeisterung, Mut und Verantwortung gelänge es uns Scheinwerfer in der Gesellschaft zu sein und auch in dunkle Ecken zu leuchten und Missstände aufzudecken. Die Kolpingsfamilie zeige bei zahlreichen Aktionen, dass gemeinsam so vieles möglich sei. Und diese Aktionen stiften Gemeinschaft und verbinden Generationen.

TAGESGEBET

Guter Gott,
wir danken dir für alle guten Gaben,
die du uns geschenkt hast,
für die Möglichkeiten für andere da zu sein.
Lass uns erspüren, was wir alle vermögen,
was wir alles in deinem Namen tun können.
In Zuversicht schauen wir dabei auf dich
und vertrauen auf deine Hilfe.
Durch Jesus Christus, deinen Sohn,
der mit dir und dem Heiligen Geist lebt
und Leben schafft in Ewigkeit.

Wie wertvoll die Arbeit der Bobinger Kolpingsfamilie ist, habe auch die Stadt Bobingen erkannt. Demnächst wird sie Kolping mit dem Kulturpreis der Stadt ehren, damit ist erstmals eine Gemeinschaft und keine Einzelperson Preisträger. 

Frühschoppen und Kinderprogramm 

Nach dem feierlichen Wettersegen für die Partyabende am 19. und 21.06. waren alle zu einem Weißwurstfrühstück eingeladen. Musikalisch begleiteten den Frühschoppen die Jungen Bobinger Böhmischen. Der Frauenbund kümmerte sich um Kaffee und Kuchen. Für die Kinder wurde Kinderschminken und eine Hüpfburg angeboten. Außerdem schenkte das Helferteam – in den neuen tschambolaya-Helfer-T-Shirts – auch erstmals das neue tschambierlaya aus und verkaufte tschambolaya-Sonnenbrillen.

Hier geht’s zum Pressebericht in der Augsburger Allgemeinen: Großes Party-Projekt bekommt kirchlichen Segen

9 Fragen und Antworten zu Tschambolaya 2019

Kolpingjugend, tschambolaya

Der Termin ist seit über 15 Jahren gesetzt: Am Mittwoch vor Fronleichnam findet unsere Kultparty Tschambolaya statt. Inzwischen etabliert hat sich ebenfalls der zweite Abend am darauffolgenden Freitag. Auch der Veranstaltungsort, das Betriebsgelände der Familie Fischer Richtung Bannacker, steht fest. Doch über die Antworten auf die Fragen „Was, wann und wo“ hinaus muss unser aktuell achtköpfiges Orgateam viele weitere Lösungen finden, damit jeweils rund 1.500 Gäste legendäre Partys feiern können.

1. Wie kann Tschambolaya immer noch besser werden?

Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, sammelt das Orgateam mit einer Helferumfrage nach der Veranstaltung Rückmeldungen ein, um daraus Rückschlüsse für das kommende Jahr zu ziehen. Dabei interessiert es nicht nur, wo wir vielleicht unsere Abläufe verbessern können, sondern vor allem, was bei den Gästen super ankam. So hat sich beispielsweise auch über die Jahre das Spektrum des Musikangebots erweitert: Aus einer Party mit ausschließlich Coverrockhits entstand eine Stadlparty mit Musik aus den 80ern, 90ern, den Charts und Rocknummern.

2. Welche Bands sorgen 2019 für beste Stimmung?

Bereits im August des Vorjahrs diskutiert das Orgateam über das Line-Up und begibt sich dann auf die Künstlersuche. Partybesucher können sich dieses Jahr auf bekannte und neue Acts freuen. Am Mittwoch beginnt die Schrobenhausener Rockband BOATS, die das Publikum im vergangenen Jahr schnell von sich begeistern konnte. Danach spielen die Jungs von Solid Age bereits zum 7. Mal bei der Kultparty. Den Freitagabend eröffnet Gitarrist Adi Hauke, bevor dann erstmals die Partyband Surprise auf der Tschambolaya-Bühne steht, die schon zweimal als beste deutsche Partyband ausgezeichnet wurde.

3. Was gibt es zu Trinken?

Zu einer Stadlparty gehören selbstverständlich auch Getränke. An Ausschank, Bar, Pils- und Cocktailbar gibt es alles was das Herz begehrt, um den Durst der Gäste zu stillen. Für Gruppen bieten sich wieder die Schnapstablets Marke Eigenbau an. Darüber hinaus hat sich das Orgateam etwas Neues einfallen lassen: 2019 gibt es erstmals das “tschambierlaya”. Mit eigenen Etiketten erstrahlt das Stauden Gold von Staudenbräu nun im Tschambolaya-Design.

4. Was gibt es zu Essen?

Neben Pommes, Steaks und Würstle aus der altbewährten Grillbude können sich Besucher schon auf die Leckereien der Nudelbude freuen, die letztes Jahr breiten Anklang fand.

5. Wie gelingt es, an zwei Abenden jeweils rund 1.500 Gäste zum Partygelände zu locken?

Tschambolaya ist für viele Besucher bereits Kult, dennoch ist die Öffentlichkeitsarbeit essentiell. Neben dem Internetauftritt, der Facebookseite und einem Instagram-Account sind nach wie vor auch traditionelle Werbewege wichtig. Mit Flyern wird auf anderen Veranstaltungen und in Geschäften auf die nächsten Termine aufmerksam gemacht. Zudem werben Plakate für die Veranstaltung und zwar weit über Bobingen hinaus von Mering bis Ettringen und Ustersbach.

Um den Kultcharakter noch weiter voranzutreiben, gibt es übrigens 2019 erstmals eigene Merchandising-Produkte: Helfer und Gäste können nun coole Sonnenbrillen und Caps mit dem Tschambolaya-Logo erwerben.

6. Wie motiviert man Helfer für Auf- und Abbau und die Veranstaltungstage?

Nur mit den über 100 ehrenamtlichen Helfern aus den Reihen der Kolpingsfamilie Bobingen lässt sich ein solches Projekt überhaupt stemmen. Teamfähigkeit, handwerkliches Geschick und persönliches Talent – bei den Vorbereitungsarbeiten kann sich jeder einbringen und seine Fähigkeiten stärken. An den beiden Veranstaltungsabenden wird dann jede helfende Hand gebraucht, um die Aufgaben vom Parkplatz- über den Kassendienst, die Mitarbeit an den verschiedenen Essens- und Getränkeständen sowie die Arbeiten im Hintergrund zum Beispiel am Spülmobil zu erledigen. Dabei sorgt die gemeinsame Arbeit im Team für Spaß und gemeinschaftlichen Zusammenhalt, weshalb viele jedes Jahr aufs Neue mithelfen.

7. Wie wird ein landwirtschaftliches Anwesen eigentlich zum Veranstaltungsgelände?

Um eine sichere Partylocation auf dem Betriebsgelände der Familie Fischer einzurichten, muss viel Zeit in den Aufbau der Party-Infrastruktur investiert werden, z. B. für die sanitären Einrichtungen, die Beschilderung der Zuwege oder die Stromversorgung für das professionelle Veranstaltungsequipment. Bei Beleuchtung und Sound unterstützt Kolpingmitglied Matthias mit seiner Firma Hofner Veranstaltungstechnik. Wie viele Möglichkeiten das Gelände bietet, zeigt beispielsweise die ständige Weiterentwicklung der Bühnenposition. Derzeit bildet die Bühne das Zentrum und alle Essens- und Getränkestationen befinden sich in einem Halbkreis drum herum. Durch diese Veränderungen gibt es immer wieder neue Details bei der Vorbereitung zu beachten. Nicht nur die jahrelange Erfahrung, auch die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Bobingen und der Polizei, ermöglichen den vorschriftsgemäßen Aufbau. Nach der Veranstaltung gilt es dann selbstverständlich, die Location wieder im ursprünglichen Zustand zurückzulassen.

8. Wie wird auch in diesem Rahmen das Bobinger Stadtjubiläum gefeiert?

Im Vorfeld stellte sich dieses Jahr die Frage nach einer Beteiligung am Stadtjubiläum. Hierfür gab es schnell eine Idee, die gut zu Kolping passt: Tschambolaya startet mit einer Feldmesse für Jung und Alt. Da das Gelände meist schon am Wochenende vor Fronleichnam von der Kolpingsfamilie in Beschlag genommen wurde, wird dieses Jahr alles so aufgebaut, dass diese erste Veranstaltung bereits am Sonntag stattfinden kann. Und so hält Präses Dekan Thomas Rauch am Sonntag um 10 Uhr eine Feldmesse, die musikalisch von der Stadtkapelle Bobingen begleitet wird. Nach dem Gottesdienst lädt die Kolpingsfamilie zum Frühschoppen mit den Jungen Bobinger Böhmischen. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen vom Frauenbund Bobingen sowie Kinderschminken und eine Hüpfburg. Damit bringen sich verschiedene Bobinger Vereine bei diesem Event im Rahmen des Stadtjubiläums ein.

9. Und zum Abschluss: Wann und wo ist Tschambolaya 2019?

  • Sonntag, 16.06.2019: Feldmesse und Frühschoppen mit der Stadtkapelle Bobingen und den Jungen Bobinger Böhmischen. Beginn 10:00 Uhr.
  • Mittwoch, 19.06.2019: Boats und Solid Age. Einlass ab 19:30 Uhr. Tickets gibt es online auf www.tschambolaya.de, bei Bücher Di Santo in Bobingen und an der Abendkasse.
  • Freitag, 21.06.2019: AdiHauke und Partyband Surprise. Einlass ab 19:30 Uhr. Tickets gibt es online auf www.tschambolaya.de, bei Bücher Di Santo in Bobingen und an der Abendkasse.
  • Das Veranstaltungsgelände ist das Betriebsgelände der Familie Fischer in der Bannackerstraße in 86399 Bobingen. Hier gibt es auch die Möglichkeit kostenlos zu parken. Zudem fährt an den Partyabenden ein Shuttlebus von Oberottmarshausen über Kleinaitingen, Großaitingen, Wehringen, Straßberg, Bobingen Siedlung und weiteren Haltestellen in Bobingen zum Veranstaltungsgelände und auch wieder zurück.

Bilder zu Tschambolaya 2019 gibt es online auf www.tschambolaya.de. 

Tschambolaya 2018

Kolpingjugend, tschambolaya

Über 100 Ehrenamtliche sind bei der Kultparty Tschambolaya 2018 im Einsatz und freuen sich auf viele Gäste.

Seit Samstag herrscht auf dem landwirtschaftlichen Anwesen der Familie Fischer wieder der Ausnahmezustand: die Kolpingsfamilie Bobingen verwandelt den Hof zum sechsten Mal in ein Partygelände für ihre Tschambolaya Party. Es werden Bar und Ausschank im Stadl aufgebaut, Essensbuden aufgerichtet, eine Bühne aufgestellt und aufwendige Lichttechnik auf dem Gelände verteilt. Alles für zwei Abende Party in Bobingen, denn der traditionelle Termin am Mittwoch vor Fronleichnam wird das dritte Mal mit einem weiteren Partyabend am Freitag ergänzt. Einlass ist jeweils um 19.30 Uhr.

Das ehrenamtliche Orga-Team der Kolpingjugend ist seit der letzten Veranstaltung schon wieder mit der Vorbereitung für das diesjährige Event beschäftigt. Eine der ersten Aufgaben ist die Organisation der Musik. „In diesem Jahr setzen wir komplett auf Liveacts aus der Region“, berichtet Carolin Heuberger vom Orgateam.

Fünf Liveacts für zwei Partyabende

Am Mittwoch, 30.05.2018, rockt zum sechsten Mal die Schwabmünchener Band „Solid Age“ die Bühne. Mit modernen Popnummern und echten Rock-Classics ist Partystimmung wieder garantiert. Den Abend eröffnet „BOATS“ mit klangvollem Rocksound. „Wir kennen die Schrobenhausener Band vom bayernweiten Kolpingevent ‚losgelöst 2014‘ und sind uns daher sicher, dass ‚BOATS‘ unserem Publikum richtig einheizt“, so die Meinung des ganzenTeams.

Gleich drei Live-Acts stehen dann am 01.06.2018 auf der Bühne. Alle bieten deutsch-bayrische Mundart, alle kommen aus der Region. Zuerst Adi Hauke, ein Gitarrist aus Ettringen, der im vergangenen Jahr bereits begeistert von den Besuchern gefeiert wurde. Weiter geht die Party mit zwei Bands aus Augsburg und München, es gibt deutschen Hip-Hop von „das Ding ausm Sumpf“ und deutsch-bayerischen Rap von „Mundhaarmonika“. Mundhaarmonika-Bandmitglied Simon Hofelich war früher selbst schon als Gast bei Tschambolaya und freut sich nun besonders, in diesem Jahr auf der Tschambolaya-Bühne zu stehen und für ausgelassen Stimmung zu sorgen.

Damit dies klappt, helfen nun täglich bis zu 40 Kolpingjugendliche beim Aufbau mit. Dabei werden die Erfahrungen und das handwerkliche Wissen der „alten Hasen“ beispielsweise beim Aufbau der Grillhütte oder der Bar bereitwillig an die Jüngeren weitergegeben. Alle investieren ihre Freizeit gern für Tschambolaya, denn es macht allen Spaß in einem großen Team gemeinsam ein solches Event zu stemmen. „Hinzu kommt, dass wir mit dem Erlös unsere Jugendarbeit finanzieren und zum Beispiel die wöchentlichen Gruppenstunden unterstützen können“, weiß Jugendleiter Sebastian Grußler. Katharina Bobinger vom Orga-Team ergänzt: „Wir lernen hier alle bei der Organisation und der Durchführung von Tschambolaya mit jedem Jahr dazu und haben auch noch Spaß dabei“. Sie war in diesem Jahr für die Abstimmung mit Stadt und Polizei zuständig und freut sich auch über die gute Zusammenarbeit im Vorfeld. An den Abenden engagieren sich jeweils knapp 100 Helfer von der Kolpingsfamilie, um den Gästen eine unvergessliche Zeit zu bereiten. Wie auch die letzten Jahre haben die Besucher die Möglichkeit mit dem Tschambolaya-Shuttlebus bequem und sicher zum Veranstaltungsgelände Richtung Bannacker hin und wieder nach Hause zu kommen.

Infos zu den Einlasskriterien, den Zeiten für den Shuttlebus und den Tickets auf tschambolaya.de.