Bundeshauptausschuss 2017 - zwei Bobinger reden mit

Auf dem Bundeshauptausschuss 2017 des Kolpingwerks Deutschland in Stuttgart mit ca. 150 Delegierten aus den 27 Diözesanverbänden wurden, neben der Nachwahl von Manuel Hörmayer zum stellvertredenden Bundesvorsitzenden, der Verleihung des Ehrenzeichens des Bundesverbands an Anna-Maria Högg aus Diedorf und verschiedenen Anträgen zur Gesellschaftspolitik, wichtige Themen von Bobinger Kolpingmitgliedern aktiv gestaltet.

Als Mitglied der Arbeitsgruppe "Corporate Design Richtlinie", hatte Stefanie Bobinger, zusammen mit Axel Möller von den Kolping-Bildungsunternehmen, das emotionalste Thema des Wochendes:  Die Vorstellung des aktualisierten Logos und dessen Verwendung. Nach einer langanhaltenden Diskussion stimmte die Versammlung dem Vorschlag zu, um nächstes Jahr die vollständige Design-Richtlinie zu verabschieden.

Robert Hitzelberger berichtete in dem ersten Zwischenbericht der Beitragskommission, der u.a. auch Sebastion Hornig angehört, den aktuellen Diskussionstand und erläuterte die Schwierigkeiten und Konsequenzen, die bei einer Beitragsstrukturänderung auf uns zukommen werden. Ebenso vertrat er die Antragskommission und stellte deren Votum zu den verschiedenen Anträgen vor.

 Ein auführlicher Bericht über den Bundeshauptausschuss ist hier. (https://www.kolpingwerk-augsburg.de/aktuelles/detail&newsid=3070)

18.November 2017